Große Auswahl

Große Auswahl

Anzeige pro Seite
Sortieren nach
31 - 60 von 79 Ergebnissen

(Rahmenart: Farbrahmen)

Die lettische Wind- und Wettergöttin gehört zur großen Gruppe der mütterlichen Naturkräfte.

Ihr Name bedeutet übersetzt „Windmutter“. Wenn sie über das Land braust, heißt es: „Veja mate bläst ihre Flöte“, da der Wind oft das Geräusch von Flötentönen macht … mehr

 
126,00 *

(Rahmenart: Farbrahmen)

Die chinesisch-taoistische Göttin ist das höchste Yin, der Inbegriff der Weiblichkeit. Nach taoistischer Auffassung ist die Königliche Mutter aus der reinsten Luft des Westens entstanden… mehr

 
156,00 *
Artikel-Nr.: Abnoba-r

Die keltische Göt­tin ist der per­sonifi­zier­te Schwarz­wald mit sei­nen Pflanzen, Tie­ren, Hügeln, Quel­len und Flüs­sen, der in der An­tike den Na­men „Ab­noba mons“ trug.
Wahrgenommen wird Abnoba in ganz kurzen Augenblicken, wenn man durch einen Wald geht. Oft hat man das Gefühl, ihre Augen durch das Dickicht wahrzunehmen. Wenn man genau hinschaut, ist sie schon wieder verschwunden. Zumindest kann man sie nicht sehen, aber ihre Anwesenheit und ihre Energie spüren ... mehr ...

316,00 *
Artikel-Nr.: akua'ba-r

Dem afrikanischen Mythos nach soll akua'ba Frauen ihren Wunsch nach Fruchtbarkeit, Schwangerschaft, komplikationsloser Geburt und einem gesunden, schönen Kind erfüllen ... mehr

259,00 *
Artikel-Nr.: ala-r

Die Erdgöttin Ala soll wie eine Schlange den gan­zen Konti­nent Af­rika umschlie­ßen und ihn so be­schützen. 
Nicht von ungefähr hat die­se Göttin die Form einer Schlan­ge, gel­ten diese Tie­re doch immer mit der Er­de beson­ders verbun­de­ne We­sen. 
Mit der Fähig­keit, sich zu häuten, ist die Schlan­ge auch das Symbol des ewi­gen Wan­dels von Ge­burt, Tod und Wie­der­ge­burt. Diese Eigen­schaf­ten hat auch die Erde ... mehr 

266,00 *

(Rahmenart: Schattenfuge)

Als geflügelte Göttin schwebt Alpan über das Land und erweckt tausende Blüten zum Leben – Blumen auf den Wiesen und neue sinnliche „Blüten“ und Ideen im Gemüt der Menschen … mehr

 
470,00 *
Artikel-Nr.: Ama no Uzume-r

Ama no Uzume holte Amaterasu mit einem verrückten, schamlosen Tanz aus der Höhle, in dem sich die japanische Sonnengöttin aus Gram zurückgezogen hat. Ama no Uzume ist damit die Großmeisterin der Tabubrüche, die wieder Heiterkeit, Frohsinn, Strahlen und Fruchtbarkeit in die Welt bringt... mehr

175,00 *
Artikel-Nr.: gh-anahita-34x42

Anahita 
Fliessende Kraft des Kosmos

Anahita ist eine der bedeutendsten Gottheiten des alten persischen Reiches. Sie ist die fließende Kraft des Kosmos und sorgt dafür, dass alle Bäche, Quellen, Flüsse und Ströme Wasser führen. Dies lässt sie ständig aus ihrem übernatürlichen Brunnen in den Sternen auf die Erde fließen.

 

154,90 *
Artikel-Nr.: anahita-r

Anahita ist eine der bedeutendsten Gottheiten des alten persischen Reiches. Als die fließende Kraft des Kosmos sorgt sie dafür, dass alle Bäche, Quellen, Flüsse und Ströme Wasser führen ... mehr

328,00 *
Artikel-Nr.: Angerona-r

Als Göttin des klugen Stillschweigens und des geheimen Wissens hält Angerona zum Zeichen dafür einen Finger vor ihren geschlossenen Mund. Sie bewahrt alle Geheimnisse. Als „Stille des Universums" gilt sie auch als Mutter der Großen Göttin ... weiter

380,00 *
Artikel-Nr.: Angitia-r

In der pre-römischen Mythologie war der Bevölkerung im heutigen Umbrien rund um den Fuciner See eine Göttin bekannt, die auch „die Würgerin“ genannt wurde und die den Gebrauch von Giften und Gegengiften gelehrt, und ihren Namen davon erhalten hatte, dass sie durch ihre Zaubergesänge Schlangen erwürgte ... mehr

328,00 *
Artikel-Nr.: anna_perenna-r

Anna Perenna stammt wahrscheinlich aus der etruskischen Mythologie, wo sie eine Erdmuttergöttin darstellte. Ihr Name leitet sich vermutlich von lat. anus („alte Frau") oder von annus („Jahr") und perennis („ewig") ab. In Rom wurde sie als Neujahrsgöttin im März verehrt, da der März im römischen Kalender der erste Monat war... mehr

380,00 *
Artikel-Nr.: anna-r

Nicht biblisch erwähnt ist Existenz von Anna, der Mutter von Maria und die Großmutter von Jesus. Dennoch gibt es zahlreiche Legenden um diese Urmutter. Die Mythen um sie entspringen einer Sehnsucht nach einer Großmutterfigur, nach einer Urmutter, einer „Weisen Alten“, wie sie in vielen spirituellen Richtungen als Schöpfungsgöttin vorkommt.
Das große Wunder um Anna ist ihre Schwangerschaft in fortgeschrittenem Alter, nachdem ihre Ehe 20 Jahren Ehe kinderlos geblieben war... mehr

380,00 *
Artikel-Nr.: antheia-r

Antheia ist die kretische Göttin der Vegetation, der Blumen, Blüten des knospenden Frühlings der erblühenden Liebe. Mit ausgebreiteten Armen schreitet sie über das Land und erweckt alles zu neuem Leben ... mehr

238,00 *
Artikel-Nr.: aphrodite-r

Aphrodite ist die "Schaumgeborene“ ewig jung, ständig neu aus den Wellen geboren. Sie ist die Verkörperung unwiderstehlicher weiblicher Schönheit. Sie weiß um die Geheimnisse der Sinnlichkeit. Sie ist die Urgewalt der Liebe und bringt alle Genüsse und die sexuelle Magie ... mehr

266,00 *
Artikel-Nr.: arduinna-r

Die keltisch-gallische Erdgöttin Arduinna gilt als die Verkörperung bewaldeter Gebirgszüge
Sie ist also die Erde, das Land selbst und da­mit auch die Beschützerin aller lebenden Krea­turen des Waldes, ob Pflanzen oder Tiere so­wie auch Menschen. Darüber hinaus ist Arduinna die Göttin der Quellen und der Heilung und steht für den Reich­tum der Erde, für Frucht­bar­keit und Erneue­rung ... mehr 

 

380,00 *
Artikel-Nr.: ariadne-r

Ursprünglich war Ariadne die Vegetationsgöttin der ägäischen Inseln. Im minoischen matriarchalen Kreta wurde sie ausschließlich von Frauen als Göttin der Fruchtbarkeit und der Unterwelt verehrt ... mehr 

805,00 *
Artikel-Nr.: arinna-r

Die hethitische Arinna ist eine warme, freundliche und sonnige Göttin, die ihre Arme weit ausbreitet und Licht und Wärme über das Erdenrund strahlt. 
Auf Arinna ist immer Verlass. Sie gibt Sicherheit, bringt Frieden und schützt vor Krieg und Katastrophen ... mehr

 

380,00 *
Artikel-Nr.: ascherah-r

Ascherah, die hebräisch-kaanaitische Urmutter ist der Inbegriff von Fruchtbarkeit, von Mütterlichkeit und Nahrung. Der „Erfolg“ der Ascherah lag wahrscheinlich auch darin, dass sie nicht abgehoben war, sie war in jedem Haus allgegenwärtig und lebte mit den Menschen mit und war ihnen freundlich zugetan ... mehr

316,00 *

(Rahmenart: Schattenfuge)

Athena ist die minoische, mykenische und später die griechisch-hellenistische Göttin der Weisheit und der Wissenschaften, des Mutes, der Kampfkunst sowie der strategischen Kriegsführung. Mit ihren Charaktereigenschaften rationaler Verstand, strategisches Denken und Erfindungsgeist hat sich als eine der bekanntesten Göttinnen bis heute durchsetzen können … mehr

 
240,00 *
Artikel-Nr.: atiersang-r

Auf Thangkas, also spirituellen Rollbildern, erscheint immer wieder eine Göttin zwischen zwei Frauen, von denen eine das göttliche Menstruationsblut auffängt, die andere eine Lotusblüte in der Hand hält. Der Name dieser Göttin ist als Atiersang überliefert. Sie gibt ihr göttliches Blut als Heilmittel und Zaubersubstanz an andere Frauen weiter ... mehr

258,00 *
Artikel-Nr.: ausrine-r

Ausrine ist in der Mythologie der baltischen Völkern die Göttin der Liebe und der Morgenröte. Sie wird auch als Inbegriff der Schönheit, der Jugend und der Gesundheit verehrt ... mehr 

278,00 *

(Rahmenart: Schattenfuge)

Babd wird oft auch als blutrünstiger, dunkler, gefährlicher Aspekt der Göttin, als Furie gesehen. Als Göttin von Tod und Wiedergeburt, bringt sie aber auch fortwährend Leben, Erleuchtung und Inspiration aus ihrem Kessel hervor ... mehr

 
265,00 *

(Rahmenart: Schattenfuge)

In der samischen Tradition geleitet die Göttin Barbmo-Akka die Zugvögel jeweils im Spätherbst und im Frühling auf ihren langen Weg nach Süden und zurück … mehr

 
310,00 *
Artikel-Nr.: bast-r

Im antiken Ägypten waren Katzen hoch geschätzt. vor allem, weil sie die Getreidevorräte vor Mäusen zu schützen. Aber auch die unterschiedlichen Eigenschaften der Katzen wurden so bewundert, dass sie als Bast in den Rang einer Göttin erhoben wurden ... mehr

256,00 *
Artikel-Nr.: befana-r

Befana ist eine mythische vorchristliche Figur des ita­lienischen Volksglaubens. Sie ist vor allem deswegen bekannt, weil sie in der Nacht von 5. auf den 6. Januar Geschenke bringt, die sie in bereitgestellte Schuhe oder Strümpfe steckt ... mehr

Einzelpreis 380,00 €
285,00 *
Sie sparen 95,00 €

Bixia Yuanjin ist die meist geliebte taoistische Göttin. Sie wird auch „Prinzessin der azurblauen Wolken“ genannt und ist die Göttin der Geburt und der Dämmerung. Sie beschützt die Dämmerung und Dämmerzustände der Menschen (z.B. kurz vor dem Einschlafen und nach dem Aufwachen) ... mehr

 
310,00 *
Artikel-Nr.: Bona Dea-r

Bona Dea ist die römische Göttin der Fruchtbarkeit, der Frauenheilkunde, der Hebammen und Geburtshelferinnen sowie der Jungfräulichkeit. Darüber hinaus ist sie Göttin des Segens der Erde, der Saat, der Ernte und der Überfülle. Ihr Name bedeutet einfach "Gute Göttin" ... mehr

197,00 *
Artikel-Nr.: borbeth-r

Borbeth ist die dunkle, weise, alte Kraft der "Drei Bethen" - jener Göttinnen-Triade, die vor allem im alpenländischen Raum über Jahrhunderte sehr präsent war.                

Ihre Farbe ist Schwarz - wie die der Ruhe und Entspannung dienende Nacht, mit der bei den KeltInnen der neue Tag anfing!  ... mehr

Artikel-Nr.: borbeth-r-keil

Borbeth ist die dunkle, weise, alte Kraft der "Drei Bethen" - jener Göttinnen-Triade, die vor allem im alpenländischen Raum über Jahrhunderte sehr präsent war.                

Ihre Farbe ist Schwarz - wie die der Ruhe und Entspannung dienende Nacht, mit der bei den KeltInnen der neue Tag anfing!  ... mehr

238,00 *
*
 
31 - 60 von 79 Ergebnissen

Erweiterte Beschreibung

mit Bilderbuch-Kunstdruck