Neu

Wilbeth, die weiße junge Kraft der wilden Frau

Artikel-Nr.: wilbeth-farbr
276,00
 


Mögliche Versandmethoden: Download, Versandkosten 1, Versandkosten 2, Versandkosten Schweiz

Außenmaß 40 x 70 cm 
Holz-Farbrahmen in vintage schwarz und Passepartout
Bild auf Künstlerpapier in Fineart-Druck
Bitte beachten Sie, dass es produktionsbedingt Farbunterschied zur Ansicht auf dem Bildschirm geben kann.

__________________________________

 

Als eine der drei Bethen verkörpert Wilbeth das Licht und die Weisheit. Auf der „Morgenseite“ der Bethen-Dreiheit ist der Platz von Wilbeth jener der Geburt sowie der Kraft der jungen Frau.

Ihre Farbe ist daher Weiß. Sie verkörpert das Wissen, die Weisheit und das Schicksal, das sie in den Lebensfaden spinnt und daher auch voraussagen konnte. Sie ist das Licht, das die Dunkelheit und damit schwermütige Zustände vertreibt.

Sie symbolisiert die Aufbruchskraft, auch das Spontane, schnell Entschlossene. Ihre Energie ist daher hilfreich bei jedem Neuanfang. Das Symbol von Wilbeth ist das Rad, das sich im Lebensrad, im Sonnenrad, dem uralten Symbol der Sonne, im Rad der Jahreszeiten und natürlich im symbolträchtigen Spinnrad (zum Spinnen der menschlichen Schicksalsfäden) ausdrückt.

Dem „wil“ der Wilbeth wurde oftmals ein „d“ angefügt und so kam es zu „wild“, sie selbst ist daher die Wil-Frau, die „wilde Frau“. Verwandt ist auch das niederdeutsche „waal“ für Vollmond. Vermutlich hatte das englische „wheel“ die ursprüngliche Bedeutung von „runde Mondscheibe“. Wilbeth mit ihrer weißen Kraft ist die Mondgöttin der drei Bethen. Sie bringt damit das Licht in der Nacht und in der längsten Nacht des Jahres das neue Licht. Die Menschen feierten das Fest der Göttin Wilbeth zur Zeit der Wintersonnenwende (21. Dezember) als Uul-Beth oder Jul.
Da dieses Fest zu Ehren einer alten Muttergöttin so magisch und kräftig war und aus der Tradition im Laufe des Jahresrades nicht wegzudenken war, mussten sich die Christen etwas einfallen lassen. Die alte Göttin wurde daher in die christliche Heilige Katharina umgewandelt.

Das Rad als Symbol der Wilbeth blieb bei der Heiligen erhalten, allerdings als Folterinstrument, einem Rad, auf das sie geflochten wurde. Auf ihr Gebet hin zerstörten Engel dieses und zwar mit so einer Wucht, dass durch das Zerbersten gleich 4000 „Heiden“ getötet wurden. 

Wenn Wilbeth diejenige ist, die den Lebensfaden am Rad spinnt und jene Energie symbolisiert, die neue, frische Ideen in unser Leben bringt, dann kann das zerbrochene Rad der Katharina auch als unsere „zerbrochenen Lebenspläne“ gedeutet werden.
Oft bedarf es „Engeln“ bzw. guten Schicksalsfügungen (die vielfach vorerst gar nicht als so gut wahrgenommen werden), dass Räder zerbrechen, und wir damit nicht SklavInnen unserer eigene Pläne bleiben, auf das Rad unserer Ideen oder unseres Alltags geflochten bleiben. Und nachdem das Rad zerbrochen ist, das Rad auch wieder neu erfinden bzw. unseren Lebensfaden neu in die Hand nehmen und erfrischend Neues spinnen und in unser Leben bringen.

Die Botschaft der Wilbeth:

  • Ganz gleichgültig, wie alt du bist, die weiße, junge Kraft der Neuanfänge ist immer in dir.
  • Spinne den Faden, nimm dein Leben in die Hand und bringe erfrischende neue Ideen in dein Leben.
  • Vertraue auf die zyklische Kraft, das Rad dreht sich ständig.
  • Tanze. lebe und feiere deine wilde Frau - ganz besonders in den Vollmondnächten

 

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Bilder, Farbrahmen