Neu

Sirona, sprudelnde Lebenskraft

Artikel-Nr.: sirona-farbr
129,00
 


Mögliche Versandmethoden: Download, Versandkosten 1, Versandkosten 2, Versandkosten Schweiz

Außenmaß 30 x 37 cm

Holz-Rahmen in blau mit Passepartout

Bild auf Künstlerpapier in Fineart-Druck

Bitte beachten Sie, dass es produktionsbedingt Farbunterschied zur Ansicht auf dem Bildschirm geben kann.

__________________

Sirona ist eine ganz alte Quell­göt­tin­n – eine Mutter­göttin von der ge­sagt wird, dass sie aus ih­rem Schoß die Erde und al­les Leben gebar. Tief aus dem Bauch der Erde tritt an einer Quel­le das Was­ser und da­mit die flie­ßen­de und sprudeln­de Le­bens­kraft an die Oberfläche. Somit gilt sie als „Quell al­len Lebens“.

Sirona wird immer wieder mit dem Frühling in Verbindung gebracht, dann wenn die Quellen und Bä­che wieder zu spru­deln beginnen und das neue Nass brin­gen, das die Natur dringend braucht.
Die ver­härtete Form von Was­ser – Schnee und Eis – schmilzt und alles kommt wieder in Fluss.
Sirona wird auch mit dem Him­mel in Verbindung ge­bracht – speziell mit dem Nachthim­mel und den Ster­nen. Alles Le­ben kommt aus der Ur­quel­le, das sind die Quel­len auf die­ser Erde und die große Quel­le al­les Lebens – das Uni­ver­sum.
Diese Verbindung – Ster­ne und Quellen – fin­det auch sehr schön auf der Tarot­karte „Der Stern“ seinen Aus­druck – auf vie­len Dar­stellun­gen wird eine Frau (Göt­tin) ge­zeigt, die unter einem Stern bzw. Ster­nen­him­mel an einer Quel­le sitzt und so­wohl aus dem Ster­nen­licht als auch aus dem Quell­was­ser schöpft.
 
Weiheinschriften der Sirona, die sie vor allem als Heilgöttin ausweisen, sowie Kultstätten fin­den sich auch im östlichen Frankreich sowie im Gebiet um Bordeaux, im schwei­zerischen Augst, in Rom und im Mosel-Mainz-Gebiet. Im öster­rei­chischen Carnun­tum gab es einen Tempelbezirk auf dem Pfaffen­berg, wo Sirona ist verehrt wor­den ist.
Die FestlandkeltInnen verehrten Sirona auch als dreifaltige Göttin, die über Fruchtbarkeit, Tod und Wiedergeburt gebietet und für Ernte, Regene­ration und Gesundheit zuständig ist. 
 
Die Botschaft der Sirona:
  • Die Quelle des Neuanfangs sprudelt un­un­ter­brochen. In Mutter Erde – und auch in dir.
  • Spüre tief in dein Innerstes, greife zu den Ster­nen. Wenn du ganz in deiner Kraft bist, dann hast du Zugang zur Weisheit des Universums, dann kann das Wissen aus allen Quellen zu dir strömen.
  • Vertraue dich dem großen Kreislauf an.
  • Ich erinnere dich an die Kraft deines Ur­sprungs, deiner lebendigen Quelle, die nie ver­siegt, so lange du lebst.
  • Wenn du etwas erreichen willst, dir einen Wunsch erfüllen willst, wenn du eine tiefe Sehn­sucht in dir spürst, etwas zu verwirk­li­chen, dann gehe ganz zurück an die Anfänge deiner Vision. Erinnere dich an deine Kindheits­träume. Geh zur Quelle. Dorthin, wo deine Wünsche, Projekte, Pläne entsprungen sind. Was ist der Ursprung dessen, was du suchst und brauchst?
  • In der „Urtiefe“ deines Seins kann Heilung und Erneuerung stattfinden.
Auch diese Kategorien durchsuchen: Bilder, Bilder, Farbrahmen