Lucina, die Lichtbringerin


Neu

Lucina, die Lichtbringerin

Artikel-Nr.: lucina-farbr
216,00
 


Mögliche Versandmethoden: Download, Versandkosten 1, Versandkosten 2, Versandkosten Schweiz

Außenmaß: 50 x 60 cm

Holzrahmen schwarz mit goldenem Innenrahmen und Passepartout

Bild auf Künstlerpapier in Fineart-Druck mit Passepartout

----------------------------

 

Lucina bringt das Licht und Kinder ans Licht der Welt. Sie sie die Göttin der Schwangeren, Gebärenden und der sich Kinder wünschenden Frauen.            
Der Name Lucina bedeutet eigentlich "kleines Licht“ steht also für Mondlicht. Aus der Annahme, dass die weibliche Physiologie in enger Beziehung zu den Mondphasen steht, wird Lucina gleichermaßen als Mond- und Geburtsgöttin verehrt. Sie ist auch die Göttin der Mondmysterien.

Im Christentum wurde aus der Göttin Lucina vermutlich die heilige Lucia (oder Luzia), deren Fest in skandinavischen Ländern am 13. Dezember gefeiert wird. Sie symbolisiert damit im tiefsten Winter die Wiedergeburt der Sonne und des Lichts. Symbolisch dafür tragen Frauen Lichtkronen.                                                    
In der Luziennacht (13. Dezember) wurden in früheren Zeiten zahlreiche Orakelbräuche ausgeübt.    
In vielen Gegenden von Schwaben bis Ungarn ist es üblich, am Luzientag symbolisch Weizen zu säen. Dazu werden Weizenkörner auf einen Teller oder in einen Blumentopf gelegt, die man dann auf Erde oder Watte keimen lässt.                                                
Bis zur Wintersonnenwende beginnt der Weizen, wenn er immer wieder neu befeuchtet wird, zu grünen und erinnert so an die Lebenskraft der Erdgöttin und an die sich immer wieder erneuernde Schöpfungskraft in den dunklen Winternächten. Aus der Länge der Triebe wird auf die Ernte des kommenden Jahres geschlossen. Der etwa auf 10 cm hochgewachsene Weizen wird vielerorts auch am Heiligen Abend in die weihnachtlichen Krippen gelegt.                                                
Statt Weizen werden oft auch Linsen (die Luzienlinsen) zum Keimen verwendet. Das Aufstellen von Luzienzweigen und Luzienweizen ist noch heute verbreitet.                                                        

Botschaft der Lucina:                                                        

  • Was willst du ans Licht bringen?
  • Aus der tiefsten Dunkelheit wird das neue Licht geboren
  • Die Schöpfungs- und Lebenskraft erneuert sich immer wieder    
Diese Kategorie durchsuchen: Bilder