Neu

Doris, die schenkende Göttin

Artikel-Nr.: doris-farbr
198,00
 


Mögliche Versandmethoden: Download, Versandkosten 1, Versandkosten 2, Versandkosten Schweiz

Außenmaß 44 x 49 cm

Holz-Rahmen in blau mit Passepartout

Bild auf Künstlerpapier in Fineart-Druck

Bitte beachten Sie, dass es produktionsbedingt Farbunterschied zur Ansicht auf dem Bildschirm geben kann.

--------------------

 

Als eine der 3.000 Okea­ni­nen, der Töch­ter von The­thys (siehe Kapitel über die Göttin The­thys) be­schenkt sie die Men­schen mit Meeresgaben.
Sie ist die Mut­ter­göt­tin der Do­rie­rin­nen und Do­rier, die sich auf sie als gro­ße Göttin be­zie­hen. Der Na­me die­ses Stammes und auch der Göttin hat wahr­scheinlich eine Be­ziehung zum Wort „doron“ (Ge­schenk).
Übersetzt wird der Name Doris auch als die „Mild­tätige“, „die Gnädige“ oder „die Ge­ben­de“. Schenkt sie doch den Menschen viele kost­bare Schätze und Nährendes, das aus dem Meer kommt.
 
Trotz dieses mildtätigen Charakters ist Doris nicht ohne. Zählte sie auch zu den griechi­schen Amazo­nen und bewährte sich als Speer-Spezialistin.
Doris hat mit dem Gott Nereus fünfzig zauber­haf­te Meeresnymphen als Töchter. Diese sind ent­we­der nach dem Vater unter Nereiden be­kannt, sel­tener auch nach der Mutter Doriden benannt. Von ihnen wird berichtet, dass sie den Men­schen und vor allem den Seeleuten wohlgesonnen sind.
Doris herrscht auch über jenen breiten sagen­um­wobenen Strom, der die Erdscheibe kreis­förmig umschließt.
 
Die Botschaft der Doris:
  • Wasser ist mein Geschenk an dich. Ich freue mich, wenn du dich daran erfreust und das geht so einfach: Du kannst mit mir unter einer prickelnden Dusche, in einem wohligen Vollbad oder einfach nur mit einem Glas Wasser in Ver­bindung treten.
  • Gib dieses Geschenk an die zukünftigen Ge­ne­rationen weiter, rein und frisch, lebendig und klar!
Auch diese Kategorien durchsuchen: Bilder, Farbrahmen, Bilder